Unterschiedliche Yoga Stile

Hatha Yoga StundenSchwerin-Hatha-Yoga-Stunde-mit Franziska

Je nach Erfahrung und Wünsche der Teilnehmer beinhalten die Stunden sanfte, meditative, dynamische, kräftigende, dehnende sowie ausdauernde Übungen. Diese Kurse beinhalten Asanas (Körperübungen), meist Pranayama (Atemübungen) sowie eine Anfangs und Endentspannung. So könnte ein Yoga Stunde aussehen – zum Video!

Yin Yoga Stunden

Alle Yin Yoga Übungen werden in der Regel zweieinhalb bis sieben Minuten gehalten. Denn der Körper beginnt erst nach ein paar Minuten, sich zu öffnen. Dabei ist es wichtig, auf seinen Körper zuhören und niemals über seine Grenzen zu gehen. Im Yin Yoga lässt du die Schwerkraft für dich arbeiten und du sinkst Stück für Stück in die Haltung hinein, ganz meditativ und sehr entschleunigend. Durch diese Praxis erhöht sich in unserem Körper die Flexibilität und zum Teil können Anspannung gelindert und sogar gelöst werden. Der gesamte Energiefluss in unserem Körper wird harmonisiert und kann wieder frei fließen. Wer einmal fünf Minuten in der Vorwärtsbeuge lag, ahnt, was ich meine. Yin Yoga Video mit Erklärung!

 

Yin und Yang Yoga StundenYin-Yoga-Schwerin-Yoga-Lila

Mit Yin und Yang Yoga lassen sich die Energien in deinem Körper wunderbar in Einklang bringen. Die Yin-Sequenz, die passiv ausgeführt werden, wirken auf die tiefen Schichten deines Körpers (Faszien) und haben dadurch einen sehr regenerierenden und beruhigenden Effekt. Hier kannst du dich vollständig in eine Übung hinein sinken lassen.

Die Yang-Sequenz hingegen wird kraftvoll und aktiv ausgeführt. Dadurch stärkst du deine Muskulatur und deine Mitte. Alle Asanas (Haltungen) haben einen energetisierenden und anregenden Effekt auf Körper, Geist und Seele. Die doch sehr unterschiedlichen Yin und Yang Übungen  werden im Unterricht abwechselnd praktiziert.

Aerial Yoga im Luftelement

Du hängst mittels eines großen Tuches in der Luft, wodurch Du ein Gefühl von Schwerelosigkeit erfährst.

Mit Hilfe der Schwerkraft lassen sich die üblichen Asanas ganz neu erfahren! Beim AERIAL YOGA geht es um einen spielerischen Umgang mit der Schwerkraft. Das Abgeben des eigenen Körpergewichtes an das Tuch, das viel mit Loslassen und Vertrauen zu tun hat, das Arbeiten an der Flexibilität und der Stärkung des eigenen Körpers sind zentraler Inhalt dieses Yogas.

Das Tuch ist Dein Partner

Es handelt sich um ein trapezartiges Tuch, welches von der Decke hängt. Du kannst in dieses Tuch einzelne Körperteile legen, Dich an unterschiedlichen Teilen des Körpers in das Tuch hängen, kannst schaukeln, kannst auch viele Umkehrstellungen auf eine ganz neue Art erleben oder Dich einfach zum Entspannen in Savasana in das Tuch legen. Du kannst erahnen, dass  AERIAL YOGA viel Spaß macht, während Du zeitgleich alle Muskelgruppen gut trainierst und den gesamten Körper dehnst. Bei diesem Training werden die Muskelgruppen an Armen, Beinen, Rücken, Bauch und Schultern gedehnt und angespannt. Es werden Kraft, Ausdauer, Geschmeidigkeit und Beweglichkeit gefördert. Es braucht ein bisschen Mut, Körperspannung und Balance.

Bitte beachte:

Wenn du verletzt oder krank sein sollten, kläre bitte die Teilnahme an einer Stunde mit deinem Arzt ab. Insbesondere wenn du an folgenden Erkrankungen leiden:

• Herz- /Kreislauferkrankungen oder Bluthochdruck
• Wirbelsäulenschäden
• Erhöhter Augeninnendruck
• Starkes Übergewicht

Jetzt Schnupperstunde buchen:

Vereinbare gleich einen Termin zum reinschnuppern. Aktuelle Kursübersicht klicke hier!

Kontakt / Franziska Reuß

Mobile: 0151/ 53 52 93 44 oder Festnetz: 0385/ 39 444 302
Mail: info@yoga-lila.de

Back To Top